Putzmittel-Alternativen für ein sauberes Zuhause

Scheuermittel, Glasreiniger und Kalklöser sind zwar effektiv, aber nicht wirklich nachhaltig – denn die darin enthaltenen Chemikalien belasten das Wasser und die Plastikflasche wird nach Verbrauch direkt entsorgt. Wer an der einen oder anderen Stelle gerne auf die Chemiekeule verzichten möchte, ist mit diesen neun alternativen Putzmitteln sehr gut bedient.

Die Fachliteratur ist sich mittlerweile einig, dass aus nur fünf einfach erhältlichen Hausmitteln sehr gut wirksame Putzmittel hergestellt werden können, die sich für den gesamten Haushalt eignen. Dazu gehören Essig oder Essigessenz, Zitronen (-säure), Soda, Natron und Kernseife. Alternativ kann zu letzterem auch Backpulver verwendet werden. Außerdem hilfreich sind im Haushalt auch Reste wie Kartoffelschalen und Kaffeesatz.

So lassen sich diese DIY-Putzmittel an den verschiedenen Stellen im Haushalt anwenden:

1. Abflussreiniger aus drei Zutaten

Verstopfte Abflüsse lassen sich ganz einfach mit Essigessenz, Backpulver und heißem Wasser reinigen. Schütte ein Tütchen Backpulver in den verstopften Abfluss und gieße 2-3 Esslöffel Essigessenz darüber. Lasse das Ganze eine Minute einwirken. Sobald die Mischung nicht mehr sprudelt, gießt Du das kochend heiße Wasser darüber.

Sollten in Deinem Haushalt allerdings Plastikrohre verbaut sein, empfiehlt es sich, von der Methode abzusehen, denn zu heißes Wasser kann die Rohre beschädigen.

2. Edelstahl mit Kartoffelschalen zum Glänzen bringen

Edelstahl und Silber, zum Beispiel Besteck oder Schmuck, lassen sich hervorragend mit Kartoffelschalen polieren. Verwende sie dazu anstelle eines Lappens und reibe die verschmutzen Flächen mit der feuchten Seite ab. Danach lässt Du alles einwirken, bevor Du es abspülst oder mit einem feuchten Lappen nachwischst. Edelstahltöpfe lassen sich beispielsweise auch mit übrigen Apfelschalen wieder zum Glänzen bringen. Wie das funktioniert, erfährst Du hier (Punkt 5).

3. Eingebranntes mit Kaffeesatz entfernen

Egal ob Grillrost, Pfanne oder Backblech – eingebrannte Essensreste sind schwierig zu entfernen. Statt aggressiven Scheuermitteln kannst Du aber auch einfach zu gebrauchtem Kaffeesatz greifen, um alles wieder sauber zu bekommen. Einfach wie Scheuermittel verwenden – es funktioniert genauso gut!

4. Zitronenschalen statt Klarspüler

Zitronensäure kann effektiv dabei helfen, das Wasser im Geschirrspüler zu enthärten. Dafür musst Du lediglich größere Schalenreste in den Besteckkasten Deines Geschirrspülers geben. Bonus: Ein angenehm fruchtiger Duft!

5. Glas mit Kartoffelschalen zum Glänzen bringen

Auch bei der Reinigung von Glasoberflächen kannst Du auf den herkömmlichen Glasreiniger verzichten und stattdessen zu Kartoffelschalen greifen. So geht das:

Entferne zuerst mit einem geeigneten Lappen den Staub. Reibe danach die Flächen mit der feuchten Seite von Kartoffelschalen ab und poliere im Anschluss mit einem weichen, trockenen Tuch nach.

Besonderer Vorteil für den Spiegel im Badezimmer: Nach dieser Behandlung beschlagen sie nicht mehr – selbst wenn der Wasserdampf aus der Dusche den Raum in Nebel hüllt.

6. Geschirrspülmittel aus Kartoffelschalen

Tatsächlich ist es auch möglich, ein Spülmittel aus Kartoffelschalen herzustellen. Dazu benötigst Du lediglich ein Gefäß (z.B. Einmachglas) und die Schale einiger Kartoffeln. Die detaillierte Anleitung findest Du hier, unter Punkt 3.

7. Toilettenreiniger aus zwei Zutaten

Die Toilette ist ein Ort, an dem sich Keime besonders wohlfühlen. Viele sind der Meinung, dass hier nur “Chemie” Abhilfe verschaffen kann. Doch das stimmt nicht, denn Essig und vor allem Essigessenzen entfernen Bakterien, Viren und Pilze genauso effektiv wie marktübliche Putzmittel.

Dazu ist jedoch die richtige Anwendung wichtig. Bei hartnäckigem Urinstein kann wie bei der Abflussreinigung eine Mischung aus Essig oder Essigessenz und Backpulver helfen. Dazu solltest Du ca. 200 ml Essig in der Toilettenschüssel verteilen. Darauf verteilst Du dann direkt eine Packung Backpulver oder Natron. Nach 15 Minuten solltest Du alles gut mit der Bürste reinigen. Achte auch besonders auf die Stellen unterhalb des Toilettenrandes. Hier siedeln sich Keime und Schmutz ganz besonders gerne an.

8. Weichspüler aus Zitrusschalen

Kommerzielle Weichspüler sind häufig eine große Belastung für die Umwelt – da ist es umso besser, dass sie problemlos durch Hausmittel wie Zitrusschalen ersetzt werden können. Dazu einfach einige Zitrusschalen in ein kleines, zugeknotetes Stoffsäckchen geben und direkt mit in die Waschtrommel werfen. Praktisch, oder?

9. Bonus-Tipp: Allzweckreiniger zum Selbermachen

Allzweckreiniger ohne unnötige Chemie? Kein Problem! Haushaltsessig und die Schalen von Zitrusfrüchten ergeben einen wunderbar nachhaltigen, sehr effektiven Haushaltsreiniger. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es hier, unter Punkt 4.


Viel Spaß beim diesjährigen, nachhaltigen Frühjahrsputz! Unsere umfangreiche und praktische Checkliste für den Frühjahrsputz kannst Du hier finden und herunterladen!

Datum
  • Beitrag teilen

Passende Produkte

Glaskaraffe SUND

Gesunde Frische vom Spieß

  • Himbeerrot
  • Apfelgrün
  • Türkisblau
  • Hellgrau
  • Lavendelblau
  • Nachtblau

Die hochwertige Karaffe mit Fruchtspieß für aromatisiertes Wasser.

Trinkflasche DREE

Dein nachhaltiger Alltagsbegleiter

  • Himbeerrot
  • Apfelgrün
  • Türkisblau
  • Hellgrau
  • Lavendelblau
  • Nachtblau

Die Trinkflasche aus bruchfestem Borosilikatglas mit dazugehöriger Neoprentasche.

Glasbecher SEEV

Heißgetränke zu Hause genießen

  • Himbeerrot
  • Hellgrau
  • Türkisblau
  • Apfelgrün
  • Nachtblau
  • Lavendelblau

Der doppelwandige Glasbecher mit Sieb für heiße Getränke.