4 Ideen, wie Du Geschenke nachhaltig(er) verpackst

Die Liebsten zu beschenken und selbst Geschenke zu bekommen, ist immer schön. Gerade an Weihnachten ist Bescherung ein wichtiger Brauch, auf den sich Klein und Groß schon Monate im Voraus freuen. Viel zu oft wandert die Verpackung dieser Geschenke jedoch in den Müll. Kann man das vielleicht verhindern?

Geschenke werden am häufigsten in Geschenkpapier verpackt. Dieses ist zwar schön und in Tausenden von verschiedenen Mustern zu finden, kann aber leider nicht so gut wiederverwendet werden. Wenn jeder von uns im Schnitt 3 bis 4 Geschenke zu Weihnachten bekommt, dann kommt in sehr kurzer Zeit eine ganze Menge an Verpackungsmüll zusammen. Lass‘ es uns dieses Jahr besser machen! In diesem Beitrag stellen wir Dir vier Ideen für nachhaltige(re) Geschenkverpackungen vor, die Du beim nächsten Mal ausprobieren solltest!

1. Wiederverschenkbar: Festliche Jutebeutel und Geschenktüten

Wiederverwendbare Jutebeutel sind schon beim Einkaufen sehr hilfreich und reduzieren dabei den Verbrauch von Einwegverpackungen erheblich. Wieso also nicht auch beim Verschenken darauf zurückgreifen? Es gibt wunderschöne Jutebeutel mit weihnachtlichen Motiven zu kaufen. Sie können auch bemalt oder selbst genäht werden und geben der Geschenkverpackung dadurch eine ganz persönliche Note. Gleiches gilt übrigens für Geschenktüten – auch diese kann man sorgfältig aufbewahren und im nächsten Jahr weiterverschenken.

2. Ab in die Box! Einpacken in Geschenkboxen

Geschenke verpacken macht Dir keine Freude? Kein Problem: Geschenkboxen sind nicht nur wunderschön, sie sind auch einfach in der Handhabung. Zwei Handgriffe und Dein Geschenk ist ordentlich und zuverlässig verpackt. Die verschenkte Box kann dann zur Aufbewahrung genutzt oder im nächsten Jahr wieder als Geschenkverpackung eingesetzt werden. Schöne Geschenkboxen bekommt man in fast allen Kaufhäusern und in diversen Geschäften für Deko- und Geschenkartikel.

3. Aus Alt mach Neu: Altpapier statt Geschenkpapier

Geschenkverpackungen müssen nicht immer Geld kosten: Auch Altpapier, z.B. Zeitungspapier, lässt sich schnell in Geschenkpapier umwandeln. Einfach wie gewohnt verpacken und anschließend nach Lust und Laune aufpeppen. Hierfür kannst Du Geschenk- oder Juteband, personalisierte Stempel oder Kleinigkeiten wie Zimtstangen oder trockene Orangenscheiben nutzen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

4. Furoshiki: Geschenke mit Stoff verpacken

Diese Tradition kommt aus Japan und eignet sich perfekt für das Verpacken von kleineren Weihnachtsgeschenken. Einfach ein quadratisches Tuch nehmen, das Geschenk darauflegen und aus zwei gegenüberstehenden Ecken einen Knoten machen. Das gleiche dann mit den anderen zwei Ecken machen, dann die Zipfel des unteren Knotens verstecken und den oberen Knoten festziehen.

Alternativ kann Du das Geschenk mit dem Stoff umwickeln und mit Juteband befestigen.


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Teile ihn mit Deinen Freunden auf Facebook und lass‘ uns die Feiertage zusammen nachhaltiger gestalten!

Falls Du noch auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk bist, schau' in unserem Onlineshop vorbei - dort findest Du praktische und nachhaltige Thermobecher und Flaschen, die Du wunderbar zu Weihnachten verschenken kannst!

Datum
  • Beitrag teilen

Passende Produkte

Isolierflasche HEET

Heißes für unterwegs

  • Himbeerrot
  • Apfelgrün
  • Türkisblau
  • Hellgrau
  • Lavendelblau
  • Nachtblau

Die moderne Isolierflasche aus doppelwandigem Edelstahl mit integriertem Trinkbecher.

Thermobecher KOFFJE

Kaffee nachhaltig genießen

  • Himbeerrot
  • Apfelgrün
  • Türkisblau
  • Hellgrau
  • Lavendelblau
  • Nachtblau

Der nachhaltige To-go-Becher für Heißgetränke.

Glasbecher SEEV

Heißgetränke zu Hause genießen

  • Himbeerrot
  • Hellgrau
  • Türkisblau
  • Apfelgrün
  • Nachtblau
  • Lavendelblau

Der doppelwandige Glasbecher mit Sieb für heiße Getränke.